Good News is Bad News – eine Geschichte aus dem Berliner November 1989 (Teil 2)

Vor 25 Jahren bekam ich zufälligerweise die Chance, in einem Team mit amerikanischen Fernsehleuten nach Berlin zu fliegen, die den Auftrag hatten,  über den Fall der Mauer zu berichten. Es war ein einprägsames Erlebnis. Und das nicht mal aus den ganz offensichtlichen Gründen. Eine Geschichte in drei Teilen. TEIL 2 Als wir am Samstag auf der Westseite des Brandenburger Tors ankamen, sah ich ein erstaunliches … Good News is Bad News – eine Geschichte aus dem Berliner November 1989 (Teil 2) weiterlesen

Good news is bad news – Eine Geschichte aus dem Berliner November 1989

Vor 25 Jahren bekam ich zufälligerweise die Chance, in einem Team mit amerikanischen Fernsehleuten nach Berlin zu fliegen, die den Auftrag hatten,  über den Fall der Mauer zu berichten. Es war ein einprägsames Erlebnis. Und das nicht mal aus den ganz offensichtlichen Gründen. Eine Geschichte in drei Teilen. TEIL 1 Diese Geschichte ist wirklich nicht über Bill O’Reilly, obwohl er darin vorkommt und eine nicht … Good news is bad news – Eine Geschichte aus dem Berliner November 1989 weiterlesen

An dritter Stelle

Der Chef von Ringier hat vor ein paar Tagen ein paar Grundsätze formuliert, die er klassischen Verlagsunternehmen anrät, die den Übergang von der Herstellung und dem Handel mit gedruckten Zeitungen und Zeitschriften auf neue digitale Plattformen und Angebote für Mobilgeräte schaffen wollen. Es waren fünf Kerngedanken, die das Wesentliche beschreiben. An dritter Stelle forderte er, „viel stärker auf Videoformate zu setzen als bisher“. Er scheint … An dritter Stelle weiterlesen

Märchen mit Macken

Im Mai nahm sich der Oscar-Preisträger Malik Bendjellouler Malik Bendjelloul das Leben, als er in einem U-Bahnhof in Stockholm vor einen einfahrenden Zug trat. Warum er so abrupt aus dem Leben schied, ist nur schwer zu verstehen. Zwar gibt es Menschen, die ihn kannten, die sagten, er sei depressiv gewesen. Aber es gibt auch welche, die davon nichts registriert hatten. Nach allem, was wir wissen, … Märchen mit Macken weiterlesen

Das Gewürm muss seine Arche selber bauen

Der selbstkritische “Innovation Report” der New York Times zeigt, wie schwer es ist, ein altes Medienunternehmen vor der digitalen Sintflut zu bewahren. Aber er liefert gleichzeitig Grund für die Hoffnung, dass die beste Zeitung der Welt nicht untergeht, wenn sie den notwendigen und hier skizzierten Kulturwandel tatsächlich hinbekommt. Ob die deutschen Verlage daraus etwas lernen, steht auf einem anderen Blatt. Vor ein paar Wochen war … Das Gewürm muss seine Arche selber bauen weiterlesen

Auf den Schlips getreten

Disclaimer: In den nächsten Zeilen ist jedes Wort ganz genau abgewogen und abgezirkelt. Denn dies ist ein Text, der einerseits vermeiden möchte, von Menschen falsch verstanden zu werden, die sich in ihrer Ehre als Journalist gekränkt fühlen könnten. Aber er soll gleichzeitig ein Beitrag sein, um die Kirche wieder ins Dorf zu holen. Das Thema ist schnell skizziert: Journalisten unterschiedlicher Provinienz haben in den letzten … Auf den Schlips getreten weiterlesen

Guckst du hier

Man nehme: einen hervorragenden Song, jede Menge Videomaterial aus der Kiste mit der Überschrift Public Domain, eine Schrift, die gegen das optische Gewitter standhält (die heißt, kein Witz,  Volkswagen) und ein bisschen Zeit und Phantasie, um die Mischung dieser Zutaten gut auszubacken. Das war das Rezept  für ein neues Video, das ich vor ein paar Wochen für die Berliner Band Nervous Germans produzieren durfte. Der … Guckst du hier weiterlesen